Posts Tagged ‘Vertrauen’

Versorgungssicherheit gegen Hamsterkäufe

Freitag, März 27th, 2020

Versorgungssicherheit als klassisches Mittel gegen Hamsterkäufe 

Sehr geehrter Herr Fleischer/Metzgermeister,

sicherlich erleben Sie oder Ihr Team an der Verkaufstheke es täglich wiederholt, wie sich besorgte Bürger/Innen nach der Versorgungssicherheit mit Lebensmitteln erkundigen. Und in puncto Versorgungsicherheit genießen Sie umso mehr Vertrauen, je umfangreicher oder bedeutender Ihr Lokal-oder Regionaleinkauf ist und je besser sie diese Tatsache Ihrer Kundschaft kommunizieren. Denn Regional- oder Lokal-Einkauf signalisiert nicht nur „Frische durch kurze Wege“ sondern auch Herkunftssicherheit.

Zudem haben Sie gegenüber beratungsarmen Supermärkten und preisaggressiven Discountern mit ihren seelenlosen Info-Terminals einen weiteren bedeutsamen Vorteil: Es ist der persönliche Kontakt zum Kunden via Bedientheke. Denn hier können Sie den Kunden nicht nur bedienen, sondern auch mit Zusatz-Informationen zum jeweiligen handwerklich hergestellten Produkt versorgen. So könnten Sie ihn auch bezüglich verschiedener Produkt-Verwendungsmöglichkeiten beraten. Denn Sie als Fleischer-/Metzgermeister genießen Kompetenz (Link) und könnten im persönlichen Gespräch die so wichtigen verkaufs-entscheidenden Emotionen erzeugen.

Versorgungssicherheit ist das klassische Mittel gegen Hamsterkäufe. Denn wozu sollte ein Kunde unverhältnismäßig viel einlagern, wenn ständige Waren-Verfügbarkeit gegeben  ist.

Vielleicht rufen Sie in diesem Zusammenhang einmal die nachstehenden Videos auf, die eins gemeinsam haben: Vertrauen in die Versorgungs-Sicherheit herzustellen.

VIDEO „Statement zum Coronavirus – DBV Deutscher Bauernverband“ – Joachim Rukwied, Präsident des Deutschen Bauernverbandes 

Bleiben Sie bitte gesund!

Es grüßt Sie freundlich

Dipl.-Kfm. Hans-Jürgen Schmidt (Fleischer/Metzgerblog-Moderator)
Moderator vom genuss-affinen Regional-Portal Kulinarisches-OWL.de
Autor strategischer Sachbücher für die Fleischer/Metzgerbranche
Verlag: Strategie-Verlag Schmidt KG
Zurück zur Startseite

Leistungsversprechen, Kern-Nutzen und Kundenwünsche

Donnerstag, Februar 13th, 2020

Sehr geehrter Herr Fleischer-/Metzgermeister, auch Sie machen mit Ihrem Ladengeschäft eine ganz bestimmte Aussage. Und je deutlicher und konstanter diese Aussage auf Ihre Kern-Kompetenz hinweist, umso deutlicher wird Ihre Anziehungskraft für ganz bestimmte Kundengruppen. Zwar hat auch Ihre Fleischerei/Metzgerei –ähnlich wie Ihre regionale Konkurrenz auf Augenhöhe – ein Angebots-Grundsortiment, das aber nur in begrenztem Maße  Image bildend ist, sondern  vom Kunden schlicht und einfach vorausgesetzt wird. Es taugt folglich nur bedingt als Unterscheidungs- oder gar als Alleinstellungsmerkmal.

Nun haben auch Sie in Ihrem Fleischer-Fachgeschäft unter Ihren Kunden unterschiedliche Verwender-Typen, auf die Sie Ihre Angebote im Laufe vieler Jahre zugeschnitten haben. Das heißt Sie machen mit Ihrem Sortiment nach Größe, Zusammensetzung, Qualität und Umfang ein ganz bestimmtes Leistungsversprechen.

 

Allen dieser Kundengruppen ist eins gemein:

Sie verknüpfen die bei Ihnen übliche Handwerkliche Herstellung mit dem sicherlich auch von Ihnen praktizierten Regional-Einkauf, mit kurzen Wegen und Provenienz-Sicherheit. So werden wahrscheinlich auch Sie Ihre Fleisch-Lieferanten persönlich kennen. All diese Faktoren sorgen in Verbindung mit fachkompetenter Theken-Beratung und mit Eventual-Kontakt zur Geschäftsleitung für das so wichtige Vertrauen Ihrer Kunden.

Nun haben auch Sie in Ihrem Fachgeschäft Haupt- oder Kern-Zielgruppen, die in unterschiedlich großem Umfang vertreten sind. Zu diesen Kundengruppen gehören: Convenience-Liebhaber, Bevorzuger portionierter Angebote  und ausgesprochene Gourmets. Überschneidungen im  kulinarischen Wünsche-Spektrum dieser Kundengruppen sind dabei nicht ungewöhnlich.

Entscheidend ist:

Eins Ihrer Leistungsversprechen ist das bedeutendste. Es ist deshalb so wichtig, weil Ihr Kunde an diesem Versprechen seine Entscheidung festmacht, Ihren Betrieb auf seiner Einkaufsreise zu bevorzugen. Je besser Sie dieses Leistungsversprechen oder den KERN-Nutzen für den Verwender kommunizieren, umso erfolgreicher könnten Sie sein. Verstehen Sie es darüber hinaus, dieses HAUPT-Leistungsversprechen durch andere Leistungsmerkmale Ihres Betriebes zu ergänzen, wird nicht nur der Stamm-Kunde umso eher bereit sein, Ihrem Fachgeschäft die Treue zu halten. Ihr Haupt-Leistungsversprechen gilt es zu pflegen und zu optimieren; – denn sekundäre Leistungsmerkmale sind wertlos, wenn das HAUPT-Leistungsversprechen verwässert wird. Nutzen Sie deshalb das Feed-Back Ihrer Kunden, das Sie im persönlichen Kunden-Kontakt via Bedientheke erhalten. Hierbei ermittelte NEUE Kundenwünsche zu erfüllen, wird Ihnen ein Leichtes sein, da sicherlich auch Sie über die typische fleischerhandwerkliche Kreativität verfügen. Eine Orientierung an der hier im deutschen Fleischer-/Metzgerblog vorgestellten „Trial-and-Error-Methode“ könnte  bei Ihren entsprechenden Aktivitäten zielführend sein.

Es grüßt Sie freundlich

Dipl.-Kfm. Hans-Jürgen Schmidt (Fleischer/Metzgerblog-Moderator)

Moderator vom genuss-affinen Regional-Portal Kulinarisches-OWL.de
Autor strategischer Sachbücher für die Fleischer-/Metzgerbranche
Verlag: Strategie-Verlag Schmidt KG
Zurück zur Startseite

P. S. Auch jener Beitrag könnte Sie interessieren:

Versuch und Irrtum