Posts Tagged ‘Provenienz-Sicherheit’

Leistungsversprechen, Kern-Nutzen und Kundenwünsche

Donnerstag, Februar 13th, 2020

Sehr geehrter Herr Fleischer-/Metzgermeister, auch Sie machen mit Ihrem Ladengeschäft eine ganz bestimmte Aussage. Und je deutlicher und konstanter diese Aussage auf Ihre Kern-Kompetenz hinweist, umso deutlicher wird Ihre Anziehungskraft für ganz bestimmte Kundengruppen. Zwar hat auch Ihre Fleischerei/Metzgerei –ähnlich wie Ihre regionale Konkurrenz auf Augenhöhe – ein Angebots-Grundsortiment, das aber nur in begrenztem Maße  Image bildend ist, sondern  vom Kunden schlicht und einfach vorausgesetzt wird. Es taugt folglich nur bedingt als Unterscheidungs- oder gar als Alleinstellungsmerkmal.

Nun haben auch Sie in Ihrem Fleischer-Fachgeschäft unter Ihren Kunden unterschiedliche Verwender-Typen, auf die Sie Ihre Angebote im Laufe vieler Jahre zugeschnitten haben. Das heißt Sie machen mit Ihrem Sortiment nach Größe, Zusammensetzung, Qualität und Umfang ein ganz bestimmtes Leistungsversprechen.

 

Allen dieser Kundengruppen ist eins gemein:

Sie verknüpfen die bei Ihnen übliche Handwerkliche Herstellung mit dem sicherlich auch von Ihnen praktizierten Regional-Einkauf, mit kurzen Wegen und Provenienz-Sicherheit. So werden wahrscheinlich auch Sie Ihre Fleisch-Lieferanten persönlich kennen. All diese Faktoren sorgen in Verbindung mit fachkompetenter Theken-Beratung und mit Eventual-Kontakt zur Geschäftsleitung für das so wichtige Vertrauen Ihrer Kunden.

Nun haben auch Sie in Ihrem Fachgeschäft Haupt- oder Kern-Zielgruppen, die in unterschiedlich großem Umfang vertreten sind. Zu diesen Kundengruppen gehören: Convenience-Liebhaber, Bevorzuger portionierter Angebote  und ausgesprochene Gourmets. Überschneidungen im  kulinarischen Wünsche-Spektrum dieser Kundengruppen sind dabei nicht ungewöhnlich.

Entscheidend ist:

Eins Ihrer Leistungsversprechen ist das bedeutendste. Es ist deshalb so wichtig, weil Ihr Kunde an diesem Versprechen seine Entscheidung festmacht, Ihren Betrieb auf seiner Einkaufsreise zu bevorzugen. Je besser Sie dieses Leistungsversprechen oder den KERN-Nutzen für den Verwender kommunizieren, umso erfolgreicher könnten Sie sein. Verstehen Sie es darüber hinaus, dieses HAUPT-Leistungsversprechen durch andere Leistungsmerkmale Ihres Betriebes zu ergänzen, wird nicht nur der Stamm-Kunde umso eher bereit sein, Ihrem Fachgeschäft die Treue zu halten. Ihr Haupt-Leistungsversprechen gilt es zu pflegen und zu optimieren; – denn sekundäre Leistungsmerkmale sind wertlos, wenn das HAUPT-Leistungsversprechen verwässert wird. Nutzen Sie deshalb das Feed-Back Ihrer Kunden, das Sie im persönlichen Kunden-Kontakt via Bedientheke erhalten. Hierbei ermittelte NEUE Kundenwünsche zu erfüllen, wird Ihnen ein Leichtes sein, da sicherlich auch Sie über die typische fleischerhandwerkliche Kreativität verfügen. Eine Orientierung an der hier im deutschen Fleischer-/Metzgerblog vorgestellten „Trial-and-Error-Methode“ könnte  bei Ihren entsprechenden Aktivitäten zielführend sein.

Es grüßt Sie freundlich

Dipl.-Kfm. Hans-Jürgen Schmidt (Fleischer/Metzgerblog-Moderator)

Moderator vom genuss-affinen Regional-Portal Kulinarisches-OWL.de
Autor strategischer Sachbücher für die Fleischer-/Metzgerbranche
Verlag: Strategie-Verlag Schmidt KG
Zurück zur Startseite

P. S. Auch jener Beitrag könnte Sie interessieren:

Versuch und Irrtum

Die lange Adventszeit

Mittwoch, November 6th, 2019

Sehr geehrter Herr Fleischer/Metzgermeister, natürlich wissen Sie Ihre fleischerhandwerkliche Kreativität zu nutzen, um auch bei Ihren Stammkunden und Intensiv-Verwendern für gelegentliche Überraschungen in Ihrem Angebots-Sortiment zu sorgen und Zusatz-Umsatz zu generieren. Unabhängig davon sind Ihnen aber auch (positive) Impulse willkommen, die extern (also OHNE Ihr persönliches Engagement) gesetzt werden. Und diese externen Impulse sind umso willkommener, je zuverlässiger und konstanter sie alljährlich aufs Neue erfolgen. So sorgt auch dieses Jahr wieder die nahende Adventszeit für eine ganz bestimmte Erwartungshaltung Ihres Kunden, mit welchen saison-typischen neuen Kreationen in Ihrem Fleisch- und Wurstsortiment Sie ihn denn zu erfreuen gedenken.

Die dunkler und länger werdenden Abende, die Vorfreude auf den regionalen Weihnachtsmarkt lassen die Menschen enger zusammenrücken, Geselligkeiten pflegen oder einen gemeinsamen Weihnachtsbummel zu planen. Man trifft sich wieder häufiger mit Freunden oder im Kreise der Familie. So könnten Sie schon heute im persönlichen Kundengespräch herausfinden, inwieweit eine von Ihnen angedachte Ladendekoration oder saison-typische Sortiments-Aufstockung dem aktuellen Kundenwunsch entspricht. Denn ein kirchliches Fest wie Weihnachten mit der zeitlich vorgelagerten stimmungsvollen Adventszeit gibt Ihnen mit Ihrem Fleischer-Fachgeschäft die Möglichkeit, sich als DIE IDEALE Anlaufstelle zu profilieren. Durch Ihre fleischerhandwerkliche Qualitäts-Konstanz, Provenienz-Sicherheit Ihrer Erzeugnisse und durch individuellen Service bedienen Sie das derzeit besonders anspruchsvolle Wünschespektrum des typischen, qualitäts- und preisbewussten Endverbrauchers von heute.

Des weiteren: Auch in Ihrem Ladengeschäft dürfte in den nächsten Wochen eine unbeschwert-lockere Atmosphäre vorherrschen. Die entsprechend große Kommunikationsbereitschaft Ihrer Stammkunden und Intensiv-Verwender sollten Sie nutzen. Ein persönlicher, eher beiläufig von Ihnen eingeflochtener Hinweis auf Ihre adventlichen, und folglich zeitlich begrenzten Sonderangebote steigert nicht nur deren Wertigkeit;- vielmehr inspiriert die zeitlich begrenzte Verfügbarkeit der Produkte so manch einen Kunden auch zum Spontankauf.

In so manch einem Fleischer-Fachgeschäft werden im Monat Dezember die entscheidenden Umsätze eingefahren, die für ein letztlich zufriedenstellendes Jahres-Ergebnis sorgen.

Es grüßt Sie freundlich

Dipl.-Kfm. Hans-Jürgen Schmidt (Fleischer/Metzgerblog-Moderator)

Autor strategischer Sachbücher für die Fleischer/Metzgerbranche
Verlag: Strategie-Verlag Schmidt KG
Zurück zur Startseite

P. S. Der Beitrag wird bis auf weiteres auch gelistet unter „Erfolgskonzepte für Fleischer-Fachgeschäfte