Posts Tagged ‘Kundenstruktur’

Sommer 2020

Donnerstag, Juni 25th, 2020

Verhaltens- und Konsummuster auf dem Prüfstand

Sehr geehrter Herr Fleischer-/Metzgermeister, unter dem Topic „Sommerferienzeit, Kundenfrequenz und Kundenstruktur“ hatten wir in 2019 hier im deutschen Fleischer-/Metzgerblog die Kundenfrequenz und –struktur während der Sommerzeit in Ihrem Ladengeschäft thematisiert.

So wurde im Sommer 2019 dargestellt:

„Und so werden auch Sie vor Beginn der Sommerferienzeit […] auch diejenigen Ihrer Stammkunden durch saison-gerechte (Zusatz)-Angebote erfreut haben, die als Selbstversorger während der Ferienzeit fernab der Heimat Ihre Convenienc-Artikel bevorzugen. Denn auch Sie wissen längst: Auch im Jahre 2019 wieder werden sich während der Ferienzeit Kundenstruktur und –Frequenz in Ihrem Ladengeschäft ändern; denn je mehr Ihrer Stammkunden und Intensiv-Verwender in Urlaub fahren, umso mehr ändert sich das Verhaltens- und Konsummuster Ihrer – sodann heterogener werdenden -Kundschaft.“

Fakt ist: Die oben skizzierten, ferienbedingten Besonderheiten sind sicherlich auch diesen Sommer wieder für Sie von Bedeutung. Corona-bedingt hat sich in diesem Jahr jedoch die Konsumneigung verändert. Der Verbraucher ist verunsichert und übt spürbare Kaufzurückhaltung.

Experten sagen einen Rückgang des deutschen Bruttosozialprodukts von bis zu 6,5 Prozent in 2020 voraus. Laut einer Vereinbarung zwischen Bund und Ländern vom 17. Juni 2020 bleiben Großveranstaltungen bis zum 31. Oktober 2020 verboten. Laut diesem Bund-Länder-Beschluss gilt des weiteren:

  1. Abstands- und Hygiene-Regeln bleiben bestehen
  2. Kontakte gering halten und möglichst auf einen konstanten Personenkreis beschränken; Treffen besser im Freien

Ferner:

NRW-Ministerpräsident Armin Laschet hat nach einem Corona-Ausbruch beim Schlachtbetrieb Tönnies im Kreis Gütersloh für den gesamten Kreis einen Lockdown verkündet, der bis mindestens 30. Juni gelten soll. Medienberichten zufolge stehen erste Beherbergungsbetriebe in deutschen Urlaubsregionen möglichen Gästen aus der „Lockdown-Region“ skeptisch gegenüber..

Das alles sind Faktoren, die nicht dazu beitragen, die Reise- und Konsumlust zu steigern und Kauf entscheidende Emotionen zu erzeugen.

Was könnte das jetzt alles für Ihre Fleischerei/Metzgerei bedeuten?

Grundsätzlich gilt: Eine Unterbrechung der Wertschöpfungskette vom Tier auf der Weide, über dessen Fütterung und Mästung, über die Schlachtung und Zerlegung bis hin zum verkaufsfertigen Endprodukt in Ihrer Fleischtheke könnte Liefer-Engpässe nach sich ziehen mit entsprechenden Folgen für die Fleischpreise.

Es grüßt Sie freundlich

Dipl.-Kfm. Hans-Jürgen Schmidt (Fleischer/Metzgerblog-Moderator)
Moderator vom genuss-affinen Regional-Portal Kulinarisches-OWL.de
Autor strategischer Sachbücher für die Fleischer/Metzgerbranche
Verlag: Strategie-Verlag Schmidt KG
Zurück zur Startseite

Sommerloch, Hitzegrade und Aktionen

Dienstag, Juli 23rd, 2019

Sehr geehrter Herr Fleischer/Metzgermeister,

wahrscheinlich begegnen Sie dem berüchtigten Sommerloch  bisher auch dieses Jahr wieder mit der fleischertypischen Gelassenheit. Ist doch die saisontypische Änderung der Kundenstruktur in Ihrem Fachgeschäft und der damit verbundene Wandel der Kundenwünsche ein alljährlich wiederkehrendes Phänomen.  In diesem Jahr jedoch (mehr …)