Posts Tagged ‘Innovationen’

Regenerationsphase und Kreativpotenzial

Montag, Januar 14th, 2019

Sehr geehrter Herr Fleicher/Metzgermeister, trotz weitestgehend stabiler Konjunktur hatten sicherlich auch Sie in Ihrem Fleischer-Fachgeschäft in 2018 monatliche Umsatzschwankungen zu konstatieren, die weitestgehend EXTERNE Ursachen hatten. Wetterkapriolen in Form eines ungewöhnlich heißen und zudem trockenen Sommers stellten hohe Anforderungen an Mensch (Produktions- und Verkaufs-Team) und Maschine (Kühl-Aggregate). Und die in der Advents- und Weihnachtszeit geschürten, verkaufsfördernden  Emotionen haben wahrscheinlich auch bei Ihnen den Monat Dezember zu einem der umsatzstärksten Monate des Jahres gemacht.

Gemessen am Dezember-Umsatz ist die merkliche Kaufzurückhaltung des Verbrauchers im Monat Januar 2019 für Sie zwar deutlich, sie kommt allerdings nicht unerwartet, da sie sich alljährlich um die gleiche Zeit wiederholt und von Ihnen als Regenerationsphase genutzt werden kann. Denn offenbar müssen nicht nur Sie, Ihre Familie und Ihr Team sondern auch Ihre Kundschaft mal wieder so richtig durchatmen. Hinzu kommt: Abgesehen vom Valentinstag und der allerdings regional begrenzten „Fünften Jahreszeit“ mit Fastnacht, Zapust, Fasching und Karneval sind in 2019 auch die Monate Februar und März relativ eventarm, da sie naturgemäß für Open-Air-Salons und Straßenfeste nur bedingt geeignet sind.

Natürlich haben Sie rechtzeitig Maßnahmen ergriffen und Absprachen getroffen, um Auswirkungen der Kaufzurückhaltung auf die Beschäftigung weitestgehend abzufedern.   Und auch gegenüber den alljährlich um diese Zeit hereinflatternden Steuerbescheiden zeigen Sie eine bemerkenswert große Frustrations-Toleranz. Es entspricht jedoch nicht Ihrer Mentalität und Ihrer fleischerhandwerklichen Kreativität, auf saisonale Umsatzeinbrüche mit Maßnahmen zur Kostenreduktion zu reagieren.

Vielmehr gehen Sie nach vergleichenden BWA-Analysen der entsprechenden Monate des Vorjahres in die Offensive, testen nach der Ihnen bekannten „Versuch-und-Irrtum-Methode“ (Trial-and-Error-Methode)  neue Kreationen und finden zudem jetzt genügend Zeit,  hierzu das nötige FEED BACK Ihrer Kunden einzuholen. Sie beachten Trends und Gegen-Trends und beobachten den Wettbewerb im Web. Die Folge: Ihre Innovationslust wird wieder geweckt und die Aussicht auf die kommende Grillsaison setzt Evolutions-Energie frei, sich rechtzeitig zu positionieren. Und natürlich könnten und sollten Sie zur Steigerung Ihres Kreativpotenzials auch Empfehlungen Ihrer (Gewürz)-Lieferanten nutzen.

Es grüßt Sie herzlich

Dipl.-Kfm. Hans-Jürgen Schmidt (Fleischer/Metzgerblog-Moderator)

Autor strategischer Sachbücher für die Fleischer/Metzgerbranche
Verlag: Strategie-Verlag Schmidt KG
Zurück zur Startseite

Auch jener Beitrag könnte Sie interessieren

Inspirationen zur Grill-Saison 2019

Zwiebelmettwurst frisch und sicher

Montag, Juni 11th, 2018

van_hees_logo

Mit dem neuen PRIMAL® Zwiebelmett Perfekt oGAF von Van Hees wird die Herstellung zum Kinderspiel

Sehr geehrter Herr Fleischer/Metzgermeister, „Von herzhaftem Geschmack und kräftiger Farbe, frisch und hervorragend streichfähig: So muss die perfekte Zwiebelmettwurst sein!“ Diese Aussage ist in eine Medieninformation des Hauses VAN HEES eingebettet, welche die Fleischer/Metzgerblog-Moderation jüngst erreichte. Wir freuen uns, Ihnen hierzu wesentliche Auszüge nachstehend zu übermitteln.

Presseinformation der Wallufer VAN HEES GmbH
Walluf, den 8. Juni 2018

Zwiebelmettwurst frisch und sicher:
Mit dem neuen PRIMAL® Zwiebelmett Perfekt oGAF von Van Hees wird die Herstellung zum Kinderspiel

So muss die perfekte Zwiebelmettwurst sein: von herzhaftem Geschmack und kräftiger Farbe, frisch und hervorragend streichfähig. Doch gerade die Streichfähigkeit stellt oft eine große Herausforderung dar, da nach nationalen Anforderungen ein pH-Wert von unter 5,60 gefordert wird. Eine Absäuerung ist damit zwingend erforderlich. Wird zu stark abgesäuert, wird die Zwiebelmettwurst schnittfest. Wird anderseits zu wenig abgesäuert, erfüllt sie nicht die nationale Anforderung. Mit dem neuen PRIMAL® Zwiebelmett Perfekt oGAF hat VAN HEES (Walluf) die perfekte Lösung parat.

„Zwiebelmettwurst frisch und sicher:
Mit dem neuen PRIMAL® Zwiebelmett Perfekt oGAF von VAN HEES“ © Foto: VAN HEES

PRIMAL® Zwiebelmett Perfekt oGAF ist eine Komplett-Mischung zur Herstellung von frischer Zwiebelmettwurst. Fein aufeinander abgestimmte Gewürze wie Pfeffer, Muskat, Zwiebel und Ingwer garantieren den typisch würzigen und zugleich frischen Zwiebelmettwurst-Geschmack. Die integrierte Intensiv-Umrötung sorgt für einen schnellen Nitritabbau und eine leuchtend rote Farbe. Die genau abgestimmte Frischhaltung bietet einen hohen Schutz vor Listerien-Wachstum. Durch die gesteuerte Absäuerung wird ein pH-Wert von unter 5,60 gewährleistet.

Die Zubereitung ist denkbar einfach: Frisches Fleischmaterial in Würfel schneiden und leicht anfrieren.
Danach das angefrorene Fleischmaterial mit PRIMAL® Zwiebelmett Perfekt oGAF, PRIMAL® SK soft 50 und Nitritpökelsalz vermengen und anschließend 3 mm wolfen. Die fertig gewolfte Masse leicht auf Bindung mengen und in gewünschte Därme füllen. Anschließend die Zwiebelmettwurst im Kühlhaus < 7 °C über Nacht umröten lassen. Das Produkt ist bereits am nächsten Tag verkaufsfertig.

VAN HEES setzt Maßstäbe
VAN HEES setzt seit 70 Jahren Maßstäbe in der Entwicklung und Produktion von hochwertigen Gütezusätzen, Gewürzen und Gewürzmischungen, Convenience-Produkten und Aromen für die Fleischbranche, die im Handwerk und in der Industrie gleichermaßen eingesetzt und geschätzt werden.
Kurt van Hees erkennt in den 40er Jahren die Vorteile von Lebensmittelphosphaten in der Fleischverarbeitung. Als Pionier auf diesem Gebiet gründet er 1947 die VAN HEES GmbH und entwickelt viele namhafte und patentierte Gütezusätze. Innovative Produkte und neue Technologien stehen seither im Mittelpunkt der Geschäftstätigkeit von VAN HEES. Das mittelständische Familienunternehmen beschäftigt heute über 400 Mitarbeiter und vertreibt seine Produkte und Lösungen an nationale und internationale Kunden.
Heute werden VAN HEES-Produkte in mehr als 80 Länder weltweit geliefert und das Know-how in fortschrittlicher Fleischverarbeitung durch Schulungen und Seminare an Kunden aus aller Welt weitergegeben. Kundenorientierung, Flexibilität und Zuverlässigkeit kombiniert mit innovativem, verantwortungsvollem Handeln sind die Leitlinien von VAN HEES – we know how!

Soweit wesentliche Auszüge aus der Presseinformation der Wallufer VAN HEES GmbH

Es grüßt Sie herzlich

Dipl.-Kfm. Hans-Jürgen Schmidt (Fleischer/Metzgerblog-Moderator)

Autor strategischer Sachbücher für die Fleischer/Metzger-Branche

Verlag: Strategie-Verlag Schmidt KG
Zurück zur Startseite