Posts Tagged ‘Fleischerblog’

Überlagerungen bei Geschäftsmodellen

Montag, Juni 10th, 2019

Sehr geehrter Herr Fleischer/Metzgermeister,

Fleischer-Fachgeschäfte konkurrieren mit Supermärkten und Discountern um die Gunst des Verbrauchers. Hierbei sind die einzelnen Geschäftsmodelle höchst unterschiedlich aufgestellt.

  • Fleischereien/Metzgereien punkten mit Qualitäts- und Serviceführerschaft.
  • Beratungsarme Supermärkte beanspruchen die Sortimentsführerschaft bei Markenartikeln und Eigenmarken.
  • Und Discounter haben die Domäne Preisführerschaft besetzt und beschränken bei der favorisierten „One-Stop-Strategie“ die Auswahlmöglichkeit pro Produkt-Kategorie auf ein Minimum.

Der typische „qualitäts- und preisbewusste Verbraucher von heute“ weiß also in aller Regel, was er wo zu erwarten hat und welches Geschäftsmodell seinem generellen oder aktuellen Wunsche-Spektrum am besten entspricht.

Jedoch: Es gab und gibt immer Repräsentanten einzelner Geschäftsmodelle, welche versuchen, ihr jeweiliges Geschäftsmodell zu ergänzen oder zu erweitern, indem sie Charakteristika eines anderen Geschäftsmodells in ihr Konzept oder ihre Strategie einbinden.  Hierdurch wird die puristische Aussage des ursprünglich gewählten Geschäftsmodells zwar verwässert; aber speziell Kunden, die ihrerseits kein fixes Wünsche-Spektrum haben oder einfach mal nach Abwechslung suchen, könnten geneigt sein, zwischen den Geschäftsmodellen zu pendeln.

Medienberichten zufolge versucht derzeit ein Discounter, unter dem Motto „Markenartikel noch günstiger“ zusätzlich solche Kunden zu erreichen, welche sich durch wöchentliche Preis-Aktionen bei Marken-Artikeln motivieren lassen, da sie zwar primär über den Preis einkaufen, aber gleichzeitig auf Markenartikel nicht verzichten wollen. Zudem könnte das Versprechen, wöchentlich wechselnde Angebote bereit zu stellen, kontinuierlich Aufmerksamkeit generieren.

Mit anderen Worten: Die Übergänge zwischen den Geschäftsmodellen sind fließend. Zudem versuchen sowohl Supermärkte als auch Discounter nahezu stetig, mit Sonder-Aktionen in die ureigene Domäne des Fleischer-Fachgeschäfts einzubrechen, indem sie Angebote mit „Metzgerfrische“ oder „Regional-Einkauf“ deklarieren. Das heißt: Das Fleischer-Fachgeschäft ist hier das Vorbild, an dem sich andere Geschäftsmodelle orientieren. Als Fleischerei/Metzgerei sind Sie also auch in Zukunft gut aufgestellt, indem Sie Ihre ureigenen Stärken über eine Wertschöpfungskette in Print (über Flyer und Plakate) sowie digital über Website und Soziale Medien kommunizieren.

Es grüßt Sie herzlich

Dipl.-Kfm. Hans-Jürgen Schmidt (Fleischer/Metzgerblog-Moderator)
Autor strategischer Sachbücher für die Fleischer/Metzger-Branche

Verlag: Strategie-Verlag Schmidt KG
Zurück zur Startseite

P. S. Der Beitrag ist bis auf weiteres auch gelistet unter „Erfolgskonzepte für Fleischer-Fachgeschäfte

Das emotionale Nutzen-Versprechen

Dienstag, Juni 4th, 2019

Sehr geehrter Herr Fleischer/Metzgermeister,
Konkurrenz-Produkte oder Konkurrenz-Sortimente neigen dazu, sich im Laufe der Zeit  in ihrem faktischen Leistungsvermögen einander anzunähern. Das gilt auch für Fleischerei/Metzgerei-Produkte und –Sortimente. Je ähnlicher sich jedoch die Erzeugnisse innerhalb einer Branche werden, umso austauschbarer werden sie, und umso mehr stehen sie unter Preisdruck. Diesen Prozess gilt es zu durchbrechen.

So könnten Sie neue Kundenwünsche wecken, indem Sie Ihre Bestläufer strecken und/oder ein neues Produkt kreieren. Je mehr Vertrauen Sie genießen, je mehr Ihrer (Stamm)-Kunden Ihnen hierbei folgen, umso erfolgreicher könnten Sie sein. Jedoch: Das Alles ist ein rein produktorientiertes Vorgehen, und Kannibalisierungs-Effekte sind zu beachten.

Von dem Moment an jedoch, zu dem Sie dem Kunden einen Nutzen aus der Verwendung und zwar einen höchst individuellen, emotionalen Nutzen versprechen, haben Sie Ihr Produkt / Sortiment der faktischen Vergleichbarkeit entrissen; denn Sie ‚liefern‘ im Vergleich zu Ihrer regionalen Konkurrenz auf Augenhöhe ein (Produkt)-Erlebnis. Und dieser Unterschied ist deshalb so bedeutsam, weil Sie hierdurch Emotionen schüren, welche die Kauf entscheidenden Impulse setzen.

Es grüßt Sie herzlich

Dipl.-Kfm. Hans-Jürgen Schmidt (Fleischer/Metzgerblog-Moderator)
Autor strategischer Sachbücher für die Fleischer/Metzger-Branche

Verlag: Strategie-Verlag Schmidt KG
Zurück zur Startseite

P. S. Der Beitrag ist bis auf weiteres auch gelistet unter „Erfolgskonzepte für Fleischer-Fachgeschäfte