Posts Tagged ‘Fleischerblog’

Extern generierte Anregungen

Mittwoch, September 19th, 2018

Sehr  geehrter Herr Fleischer/Metzgermeister,

auch Sie machen mit Ihrer Fleischerei/Metzger bewusst oder unbewusst ein konkrete Aussage. Entsprechend wird Ihr Betrieb, Ihr Ladengeschäft von Ihren Kunden in einer ganz bestimmten Weise wahr genommen. Und Ihre Stammkunden und Intensiv-Verwender steuern Ihr Ladengeschäft stets mit einer ganz bestimmten Erwartungshaltung an. Zudem plant der Kunde vielfach seine Einkaufstour nicht ohne einen vorherigen Blick auf Ihre Website und natürlich auch auf die Websites Ihres (regionalen) Wettbewerbs und betritt, bestens aktuell informiert Ihren Verkaufsraum.

Auch in Ihrer Fleischerei/Metzgerei wird wohl die Zielgruppe des traditionellen Genießers überwiegen, an dem wahrscheinlich auch Sie Ihr Grundsortiment überwiegend ausgerichtet haben. Doch auch der Konservativste unter Ihren Kunden ist gelegentlich für neue Kreationen oder Überraschendes aufgeschlossen.  Eine  Gelegenheit, Ihre Produkt-Palette vorübergehend aufzustocken bietet sich immer dann, wenn durch extern geschürte Emotionen die Kunden auch im Ladengeschäft Ihrer Fach-Fleischerei in besondere Kaufbereitschaft versetzt werden. Zwar ist die Adventszeit derzeit noch in weiter Ferne und die Monate September und Oktober sind relativ eventarm; – umso mehr gibt es Sinn, zur Zeit des traditionellen Münchner Festes im Oktober mit „bayerischen Spezialitäten“ ein „Oktoberfestfeeling“ zu erzeugen. So bieten Sie Ihren (Stamm)-Kunden nicht nur eine willkommene Abwechslung, sondern sorgen durch entsprechende Waren-Präsentation und Laden-Dekoration auch für Gesprächsstoff unter Ihren Kunden; darüber hinaus könnte die so wichtige Mund-zu-Mund-Propaganda zunehmen. Durch die zeitliche Begrenzung des betreffenden Angebots erzeugen Sie eine besondere Produkt-Wertigkeit. Die laufende mediale Aufmerksamkeit, die das Münchener Fest genießt,  unterstützt Ihr Engagement.

Positives Feed Back Ihrer Kunden könnte Sie sodann darin bestärken, Ihrerseits neue Kundenwünsche zu generieren – und dann natürlich auch mit dem passenden Angebot zu bedienen und sich entsprechend auch gegenüber dem regionalen „Wettbewerb auf Augenhöhe“ abzugrenzen.

Es grüßt Sie herzlich

Dipl.-Kfm. Hans-Jürgen Schmidt (Fleischer/Metzgerblog-Moderator)

Autor strategischer Sachbücher für die Fleischer/Metzger-Branche
Verlag: Strategie-Verlag Schmidt KG
Zurück zur Startseite

 

Auch jener Beitrag könnte Sie interessieren:

Die begrenzte Verfügbarkeit einer Innovation:

 

Kasseler, eine regionale Spezialität

Donnerstag, August 30th, 2018

Regional-typischer Geschmack durch individuelle Kasseler Geschmacks-Kompositionen aus dem Hause VAN HEES

Sehr geehrter Herr Fleischer/Metzger-meister, Sie kennen die für Ihre Region typischen Geschmacksvorlieben Ihrer Stammkunden und Intensiv-Verwender. Und Sie haben längst eine Entscheidung getroffen, in welchem Umfang Sie derzeit mit Ihrem Angebot und Ihrem Service (Mega)-Trends wie Convenience und Regionales, Portionierte Angebote und Mobile Esskultur (Heiße Theke) in Ihrem Fleischerfachgeschäft berücksichtigen. So wird Sie eine Medieninformation aus dem Hause VAN HEES zum Thema „Regionale Spezialität“ interessieren, die dem Kasseler besonderen Raum widmet.

Wir freuen uns, Ihnen hierzu im folgenden wesentliche Auszüge aus der uns übermittelten Pressemitteilung des international aufgestellten Unternehmens für Gütezusätze und Gewürze, Convenience-Produkte und Aromen fotogestützt in wesentlichen Auszügen  vorzustellen.

Walluf, 30. Aug. 2018

Kasseler, eine regionale Spezialität

Verbraucher legen zunehmend Wert auf regionale Herstellung und einen für die Gegend typischen Geschmack. Dies gilt auch für Fleischspezialitäten wie das Kasseler. Die VAN HEES Fachberater kennen die unterschiedlichen Vorlieben ihrer Kunden genau und verfügen über eine große Auswahl an geschmacksintensiven Zutaten zur Lakeherstellung.

 

 

„Kasseler Glasplatte“ © Bild: VAN HEES GmbH

So erzeugt der Gütezusatz „SCHINKO® Lake-Pök gewürzt“ im Kasseler einen intensiven, kräftigen Geschmack verbunden mit einer natürlichen Fleischstruktur. „SCHINKO® CP 100 Perfect Fresh oGAF“ verwenden die VAN HEES Fleischtechnologen, wenn sie einen sehr würzigen Geschmack mit einer sehr saftigen Fleischstruktur erzielen wollen. Soll das Kasseler eine „Bratennote“ erhalten, ist „SCHINKO® CP 80 oGAF“ der richtige Lakezusatz. Währenddessen zeichnet sich „SCHINKO® EuroSchinko Top“ durch seinen frischen Fleischgeschmack aus.

Für ein rundes Geschmackserlebnis sorgen die speziellen AROMIX® Gewürze. Dabei spielt die Dosierung eine entscheidende Rolle. So hat sich in der Praxis eine Zugabe von 1,5 g „AROMIX® Pfeffer schwarz forte“ oder 2,5 g „AROMIX® Frischzwiebel L“ pro Liter Lake bei einer Einspritzmenge von 20% sehr gut bewährt. Steht Fleischgeschmack in der Region im Vordergrund verwenden die VAN HEES Geschmacksprofis 5,0 g „Schinken-SMAK®“ pro Liter Lake.

Leicht oder kräftiger über Buchenholz geräuchert ergibt sich das vollkommen individuelle, regionale Geschmacksprofil des Kasseler, welches von den Kunden geschätzt wird.

Einzigartig und speziell vom VAN HEES Fachmann zusammengestellt, entsteht so ein Alleinstellungsmerkmal, weshalb Kunden sehr gerne regionale Fleischspezialitäten kaufen.

Zur Unterstützung bei der individuellen Kasseler Geschmackskomposition kontaktieren Sie Ihre VAN HEES Verkaufsberater.

Soweit die Medieninformation aus dem Hause VAN HEES

Es grüßt Sie herzlich

Dipl.-Kfm. Hans-Jürgen Schmidt (Fleischer/Metzgerblog-Moderator)

Autor strategischer Sachbücher für die Fleischer/Metzger-Branche
Verlag: Strategie-Verlag Schmidt KG
Zurück zur Startseit