Posts Tagged ‘Fleischerblog’

Preisdruck bei austauschbarer Ware

Montag, Januar 13th, 2020

Sehr geehrter Herr Fleischer/Metzgermeister,

austauschbare, durch ein gleichwertiges Konkurrenzprodukt ersetzbare Ware wird primär „über den Preis“ gekauft. Der jeweils günstigere Preis setzt hier den entscheidenden Kauf-Impuls.

Im klassischen Möbelhandel, wo eine Vielzahl von (Einzel)-Händlern ihr Möbelsortiment von nur wenigen industriellen Herstellern bezieht, sind entsprechend viele der jeweils vorgehaltenen Möbel vergleichbar und somit austauschbar. Die Folge ist ein ständiger Kampf um den Kunden. Der puristische stationäre Möbelhandel lockt hierzu den Kunden über zeitlich limitierte Aktionen und Ratenzahlung in das Möbelhaus. Bei den Puristen unter den Möbel-Onlinehändlern ist der PREIS das entscheidende Kriterium, das den Impuls zum Kauf setzt, sofern Möbelanlieferung und Hilfe beim Möbelaufbau oder –Zusammenbau gewährleistet sind.

In jedem dieser beiden Geschäftsmodelle ist die Wertschöpfungskette ausgesprochen kurz, und die Marketing-Abteilung ist vor entsprechend große Herausforderungen gestellt.

Im Unterschied zu diesen beiden Geschäftsmodellen gelingt es dem skandinavischen Möbelhaus IKEA, nicht nur online und offline miteinander zu verknüpfen; – sondern gleichzeitig generieren die Schweden  eine ausgesprochen lange Wertschöpfungskette. Diese beginnt bei der Ideenfindung, geht sodann über eigenständiges Produkt-Design und (vornehmlich) eigene Herstellung bis zu Produkt-Präsentation inkl. Virtual Reality. Sie erreicht ihre Vollendung im Verkauf in eigenen Niederlassungen. Die laufende Kontrollmöglichkeit über JEDE EINZELNE der Wertschöpfungsstufen schafft das so wichtige Vertrauen und trägt zur Kunden-Loyalität bei.  Die logische Folge sind unverwechselbare Kreationen, die sich aufgrund ihrer Individualität der preislichen Vergleichbarkeit entziehen und in ihrer Gesamtheit dazu beitragen, die MARKE IKEA zu prägen.

Und natürlich sind auch Sie als Fleischer/Metzgermeister mit Ihrem Betrieb gut aufgestellt, wenn Sie einerseits ein Angebots-Sortiment haben, das dem Wünschespektrum Ihrer Stammkunden und Intensiv-Verwender weitestgehend entspricht. Und andererseits sind Sie gut aufgestellt, wenn dieses Sortiment und seine Präsentation Ihnen ein einprägsames Profil verschaffen, um sich gegenüber Supermärkten und Discountern sowie gegenüber Ihrer regionalen Konkurrenz auf Augenhöhe deutlich abzugrenzen.

Je länger Ihre Wertschöpfungskette ist, je mehr Einfluss Sie als Fleischer/Metzgermeister auf die einzelnen Wertschöpfungsstufen nehmen können und je transparenter Sie diese Stufen für den Kunden kommunizieren, umso mehr KAUF entscheidendes Vertrauen könnten Sie aufbauen

Je individueller, je eigenständiger hierbei einzelne Ihrer Stufen sind, umso mehr schützen Sie sich vor Nachahmern. Individuelle Produktgestaltung (zum Beispiel mit Hilfe einer Schinkenpresse), Produktstreckungen  sowie lokal- oder regional-typische Produktnamen tragen zur Abgrenzung bei.

In dem Zusammenhang könnte Sie ein Fleischer/Metzgerblog-Beitrag interessieren, der sich seit geraumer Zeit dem Thema Wertschöpfung ausführlich widmet. Klicken Sie hierzu bitte:

Die Wertschöpfungsstufen Ihres Fleischer-Fachgeschäfts und ihre Besonderheiten

Es grüßt Sie freundlich

Dipl.-Kfm. Hans-Jürgen Schmidt (Fleischer/Metzgerblog-Moderator)

Autor strategischer Sachbücher für die Fleischer/Metzgerbranche
Verlag: Strategie-Verlag Schmidt KG
Zurück zur Startseite

P. S. Der Beitrag wird bis auf weiteres auch gelistet unter „Erfolgskonzepte für Fleischer-Fachgeschäfte

„Mit voller Power in die Grillsaison“

Sonntag, Januar 5th, 2020

Der neue „Pfiff Nr. 68“ der Wallufer VAN HEES GmbH mit „neuen Geschmackskreationen, mit frischen Ideen und einer großen Vielfalt“

In der jüngsten Ausgabe Nr. 68 des Informationsmediums für Handwerksfleischer lädt das international aufgestellte Unternehmen für Gütezusätze, Gewürze und Gewürzmischungen, Convenience-Produkte und Aromen Sie zu einer Reise quer durch Europa ein. Hierzu erläutern Robert Becht und Patrick Guet als verantwortliche Geschäftsführer der VAN HEES-Gruppe die Rahmenbedingungen unter „Editorial“ wie folgt: „In einem von Konsolidierung geprägten Wettbewerbsumfeld“, so die Geschäftsführer, „ist es gelungen, die Eigenständigkeit unseres Unternehmens zu erhalten und das Geschäft weiter auszubauen.“ So werde man all seine Energie einsetzen, um die notwendigen Voraussetzungen dafür zu schaffen ,,den Herausforderungen der internationalen Märkte auch künftig erfolgreich entgegenzutreten“. „VAN HEES-Kunden rund um den Erdball sicher, zuverlässig und in kompromissloser Qualität mit Produkten beliefern zu können, hat für uns oberste Priorität.“

Und so lautet gleich das erste Topic in neuen Pfiff Nr. 68:

Convenience: Los geht’s! Aufbruch zu unserer Reise durch Europa
Neue Highlights für eine erfolgreiche Grillsaison

Neue Marinaden und Schlemmeröle konkurrieren um Ihre Wertschätzung. Hierzu erläutert der Pfiff: „In Deutschland weckt unsere neue Marinade VANTASIA® Schlemmer-Öl Braumeister oG wahre Heimatgefühle am Grill. So lecker im Geschmack, dass man gerne reinbeißt und immer mehr haben möchte.“ Doch der Deutsche man es auch deftig und würzig. Und dafür sei das neue Grillgewürz VANTASIA® Grillpower oGAF genaus das Richtige. Es eigne sich hervorragend für Steaks und Spieße und lasse andere Spezialitäten wie Roll- und Spießbraten maximal lecker werden. Die neue Marinade VANTASIA® Schlemmer-Öl Tandoori oGAF sei zwar nicht klassisch europäisch, habe es als indische Spezialität in England aber zum Nationalgericht geschafft und der intensiv-würzige Geschmack sei auch in Deutschland so beliebt wie nie zuvor.

Convenience: Unsere Reise durch Europa
Grillvielfalt mit VANTASIA®-Schlemmer-Ölen

Auf dieser Seite visualisiert VAN HEES vielfältige Anwendungsmöglichkeiten der VANTASIA® Schlemmer-Öle und beantwortet auch die Frage: „Welches Grillgewürz eignet sich für Steaks und Spieße?“

 

Convenience: Salate und Dips für Genießer

„Griechischer Kräuter-Sommersalat“ oder „Mediterraner Bohnensalat“: „Zu einem gelungenen Grillabend gehört nicht nur leckeres Fleisch, sondern auch schmackhafte Beilagen.“ Hierzu erläutert der Pfiff: „Durch den Einsatz der neuen VANTASIA®Schlemmer-Marinade San Mato oG und VANTASIA®Schlemmer-Marinade Kräuterfee oG zaubern Sie mit geringem Aufwand schnell und einfach leckerei Spezialitäten.“

 

Sicherheit von Lebensmitteln

„Schützen Sie Ihre Erzeugnisse bis zum Verzehr!“ Unter diesem Imperativ verweist VAN HEES auf die Gefahren, die für leicht verderbliche Lebensmittel durch resistente Mikroorganismen wie Listerien (Listeria monocytogenes) bestehen. Ein Sicherheitskonzept aus dem Hause VAN HEES wird vorgestellt.

Abschließend wird in der PFIFF-WISSENSREIHE die „Nachpasteurisierung bei Bratwurst“ thematisiert.

.———

Mein Fazit: Es ist IHR Kunde, nämlich der typische „qualitäts- und preisbewusste Verbraucher von heute“, der einen Jahreszeitenwechsel stets mit einer besonderen Erwartungshaltung verbindet, mit welchen Kreationen Sie ihn denn dieses Mal zu erfreuen oder zu überraschen gedenken. So werden Sie sicherlich auch  gern Empfehlungen oder Anregungen entgegennehmen, die Ihnen im neuen Pfiff Nr. 68 zur Ergänzung oder Abrundung Ihrer fleischerhandwerklichen Kreativität gegeben werden.

Es grüßt Sie freundlich

Dipl.-Kfm. Hans-Jürgen Schmidt (Fleischer/Metzgerblog-Moderator)

Moderator vom genuss-affinen Regional-Portal Kulinarisches-OWL.de
Autor strategischer Sachbücher für die Fleischer/Metzgerbranche
Verlag: Strategie-Verlag Schmidt KG
Zurück zur Startseite

P. S. Der Beitrag wird bis auf weiteres auch gelistet unter „Erfolgskonzepte für Fleischer-Fachgeschäfte