Posts Tagged ‘Abstandsregeln’

Sommer 2020

Donnerstag, Juni 25th, 2020

Verhaltens- und Konsummuster auf dem Prüfstand

Sehr geehrter Herr Fleischer-/Metzgermeister, unter dem Topic „Sommerferienzeit, Kundenfrequenz und Kundenstruktur“ hatten wir in 2019 hier im deutschen Fleischer-/Metzgerblog die Kundenfrequenz und –struktur während der Sommerzeit in Ihrem Ladengeschäft thematisiert.

So wurde im Sommer 2019 dargestellt:

„Und so werden auch Sie vor Beginn der Sommerferienzeit […] auch diejenigen Ihrer Stammkunden durch saison-gerechte (Zusatz)-Angebote erfreut haben, die als Selbstversorger während der Ferienzeit fernab der Heimat Ihre Convenienc-Artikel bevorzugen. Denn auch Sie wissen längst: Auch im Jahre 2019 wieder werden sich während der Ferienzeit Kundenstruktur und –Frequenz in Ihrem Ladengeschäft ändern; denn je mehr Ihrer Stammkunden und Intensiv-Verwender in Urlaub fahren, umso mehr ändert sich das Verhaltens- und Konsummuster Ihrer – sodann heterogener werdenden -Kundschaft.“

Fakt ist: Die oben skizzierten, ferienbedingten Besonderheiten sind sicherlich auch diesen Sommer wieder für Sie von Bedeutung. Corona-bedingt hat sich in diesem Jahr jedoch die Konsumneigung verändert. Der Verbraucher ist verunsichert und übt spürbare Kaufzurückhaltung.

Experten sagen einen Rückgang des deutschen Bruttosozialprodukts von bis zu 6,5 Prozent in 2020 voraus. Laut einer Vereinbarung zwischen Bund und Ländern vom 17. Juni 2020 bleiben Großveranstaltungen bis zum 31. Oktober 2020 verboten. Laut diesem Bund-Länder-Beschluss gilt des weiteren:

  1. Abstands- und Hygiene-Regeln bleiben bestehen
  2. Kontakte gering halten und möglichst auf einen konstanten Personenkreis beschränken; Treffen besser im Freien

Ferner:

NRW-Ministerpräsident Armin Laschet hat nach einem Corona-Ausbruch beim Schlachtbetrieb Tönnies im Kreis Gütersloh für den gesamten Kreis einen Lockdown verkündet, der bis mindestens 30. Juni gelten soll. Medienberichten zufolge stehen erste Beherbergungsbetriebe in deutschen Urlaubsregionen möglichen Gästen aus der „Lockdown-Region“ skeptisch gegenüber..

Das alles sind Faktoren, die nicht dazu beitragen, die Reise- und Konsumlust zu steigern und Kauf entscheidende Emotionen zu erzeugen.

Was könnte das jetzt alles für Ihre Fleischerei/Metzgerei bedeuten?

Grundsätzlich gilt: Eine Unterbrechung der Wertschöpfungskette vom Tier auf der Weide, über dessen Fütterung und Mästung, über die Schlachtung und Zerlegung bis hin zum verkaufsfertigen Endprodukt in Ihrer Fleischtheke könnte Liefer-Engpässe nach sich ziehen mit entsprechenden Folgen für die Fleischpreise.

Es grüßt Sie freundlich

Dipl.-Kfm. Hans-Jürgen Schmidt (Fleischer/Metzgerblog-Moderator)
Moderator vom genuss-affinen Regional-Portal Kulinarisches-OWL.de
Autor strategischer Sachbücher für die Fleischer/Metzgerbranche
Verlag: Strategie-Verlag Schmidt KG
Zurück zur Startseite

Die Stuttgarter SÜFFA 2020 – situativ angepasst

Freitag, Juni 12th, 2020

Neustart mit Konzept zum Gesundheitsschutz aller Beteiligten

Im Rahmen unserer laufenden Berichterstattung zur SÜFFA 2020 freuen wir uns, Ihnen nachstehend wesentliche Auszüge aus einer PR des Messe-Veranstalters (Landesmesse Stuttgart GmbH)  zu übermitteln, welche die Blog-Moderation jüngst erreichte.

Pressemitteilung der Landesmesse Stuttgart GmbH vom 05.06.2020 

Messe Stuttgart plant Veranstaltungen im Herbst –
Konzept zum Gesundheitsschutz aller Messebeteiligten vorhanden

 

Nach der dreimonatigen Corona-Zwangspause richtet sich der Blick der Landesmesse Stuttgart GmbH nach vorne:

„Unsere Aussteller, Messepartner, Besucher und Dienstleister hoffen sehnsüchtig auf eine formale Ansage der Landesregierung zu den Rahmenparámetern, unter denen im Herbst wichtige Messen wieder starten können.“

Und zu diesen Messen gehört natürlich auch die SÜFFA. Entsprechend beziehen sich die folgenden PR-Auszüge auch auf die SÜFFA 2020.

Die Messe Stuttgart,“ so die PR des weiteren, „hatte bereits vor einiger Zeit ein konkretes Präventions-Konzept vorgelegt. “- Und Roland Bleinroth, Sprecher der Geschäftsführung der Messe Stuttgart, ergänzt: „Unsere Planungen laufen bereits auf Hochtouren, und alle bekannten Hygiene- und Abstandsregeln werden selbstverständlich gewährleistet sein.“

„Der Gesundheitsschutz ist für Organisationsprofis bei Messegesellschaften nicht kompliziert. Es sind im Prinzip drei wichtige Kriterien, die wir für einen Messebesuch bei uns definiert haben“, erklärt Stefan Lohnert, Geschäftsführer der Messe Stuttgart. „Erstens kontrollieren wir über Ticketverkauf und Einlass die Personendichte. Ein Mindestabstand von 1,5 Meter zwischen den Menschen auf dem Messegelände ist so problemlos möglich. Zweitens setzen wir die Hygienestandards des Robert-Koch-Instituts um. Die dafür notwendige Infrastruktur haben wir. Und schließlich wird die Kontaktnachverfolgung aller Messeteilnehmer durch unsere langjährig etablierten Online-Registrierungssysteme gewährleistet.“

Weil die Messe Stuttgart ein technisch bestens ausgestatteter und gut organisierter Veranstalter mit einem modernen, weitläufigen Messegelände sei, seien alle genannten Kriterien leicht umzusetzen, versichert Lohnert. So leiste schon das moderne, preisgekrönte Lüftungssystem im ICS Internationales Congresscenter Stuttgart und in allen Hallen einen wichtigen Beitrag, da die Luft ständig ausgetauscht und kontinuierlich Frischluft von außen zugeführt wird. Das Konzept liege nun den zuständigen Behörden zur Prüfung vor.

Mit Vertretern der zuständigen Ministerien haben die Stuttgarter Messe-Chefs in den vergangenen Wochen mehrfach gesprochen. Thematisiert wurde auch die schwierige Lage vieler ab Herbst anstehenden Messen und daraus resultierend die Auswirkungen für die regionale Wirtschaft.

„Corona hat uns auch in eine tiefe wirtschaftliche Rezession geführt. Gerade für das Wiederanlaufen der Wirtschaft ist es jetzt von besonderer Bedeutung, dass Messen als wichtige Marktplattform wieder zur Verfügung stehen. Nie waren Messen als pures Element der Wirtschaftsförderung – insbesondere für den Mittelstand – wichtiger als jetzt“, fasst Bleinroth viele Kundenstimmen zusammen. „Die Vergangenheit hat schon verschiedentlich gezeigt, dass Messen einen wesentlichen Beitrag leisten, um die Wirtschaft nach Krisen wieder anzukurbeln.“

Hierzu die PR im einzelnen: Diese Veranstaltungen plant die Messe Stuttgart in den kommenden Wochen: Zum Messe-Portfolio der Messe Stuttgart zählen ab Herbst u.a. die Fachmessen Motek (Internationale Fachmesse für Produktions- und Montageautomatisierung, 05. bis 08. Oktober), die Bondexpo (Internationale Fachmesse für Klebtechnologie, 05. bis 08. Oktober), die Arbeitsschutz Aktuell (Arbeitsschutz und Betriebliches Gesundheitsmanagement, 06. bis 08. Oktober), die FACHDENTAL Südwest (Fachmesse für Zahnmedizin und Zahntechnik, 16. bis 17. Oktober), die südback (Fachmesse für das Bäcker- und Konditorenhandwerk, 17. bis 20. Oktober), die IN.STAND (Die Messe für Instandhaltung und Services, 21. bis 22. Oktober), die Parts2Clean (Internationale Leitmesse für industrielle Teile- und Oberflächenreinigung, 27. – 29. Oktober.), die SurfaceTechnology GERMANY (Internationale Fachmesse für Oberflächen & Schichten, 27. bis 29. Oktober), die interbad (Internationale Fachmesse für Schwimmbad, Sauna und Spa, 27. bis 30. Oktober), die SÜFFA (Fachmesse für die Fleischbranche, 7. bis 9. November) mit ihrem 25. Jubiläum, die Composites for Europe (Der Business-Gipfel für Verbundwerkstoffe, 10. – 12. November), die FOAM Expo Europe (Fachausstellung und Konferenz für technische Schaumprodukte, 10. – 12. November) und die VISION (Weltleitmesse für Bildverarbeitung, 10. – 12. November). Die größte Publikumsmesse in der zweiten Jahreshälfte ist der Stuttgarter Messeherbst, der vom 19. bis 22. November auf der Agenda steht und wieder ein abwechslungsreiches Programm für die ganze Familie bereithalten wird.

<<<<<<<<<<<<<

Soweit wesentliche Auszüge aus der PR der Landesmesse Stuttgart GMbH

Kontaktdaten für Besucher:

Landesmesse Stuttgart GmbH
Messepiazza 1
70629 Stuttgart

Tel.: +49 711 18560-0
Fax: +49 711 18560-2440
info@messe-stuttgart.de


Kontaktdaten für Aussteller: 
.
Landesmesse Stuttgart GmbH
Messepiazza 1
70629 Stuttgart
.
Es grüßt Sie freundlich

Dipl.-Kfm. Hans-Jürgen Schmidt (Fleischer/Metzgerblog-Moderator)
Moderator vom genuss-affinen Regional-Portal Kulinarisches-OWL.de
Autor strategischer Sachbücher für die Fleischer/Metzgerbranche
Verlag: Strategie-Verlag Schmidt KG
Zurück zur Startseite

P. S. Auch jener Beitrag könnte Sie interessieren:

Situativ angepasst oder zeitlich verschoben: