Archive for the ‘Foodtrends’ Category

Alles für den Schlemmer-Herbst

Donnerstag, September 24th, 2020

Der neue „Pfiff Nr. 70“ der Wallufer VAN HEES GmbH mit „Frischen Ideen für den Schlemmer-Herbst“

Sehr geehrter Herr Fleischer-/ Metzgermeister,

in der jüngsten Ausgabe Nr. 70 des Informationsmediums für Handwerks-Fleischer widmet VAN HEES gleich im „Editorial“ dem „Ernährungsverhalten in Zeiten von Corona“ gebührenden Raum. Hierzu erläutert der „Pfiff Nr. 70“ in der Print-Ausgabe: „Seit Beginn der Corona-Pandemie kaufen die Menschen seltener ein, kochen aber häufiger als vorher. Zudem werden mehr regionale sowie haltbare Produkte gekauft.“

Diesen Trend, so VAN HEES hierzu, könnten Sie als Fleischer-/Metzgermeister mit einem Angebot an herbstlichen Pfannengerichten nutzen, die „schnell und einfach selbst zu Hause zuzubereiten sind“.

I Convenience

1) Mit frischen Ideen in die Herbstsaison!

Dem oben skizzierten Trend, so VAN HEES hierzu, könnten Sie als Fleischer-/Metzgermeister mit einem Angebot an herbstlichen Pfannengerichten  entsprechen, die „schnell und einfach selbst zu Hause zuzubereiten sind“. –

„Mit unseren neuen Produkten VANTASIA®  Schlemmer-Marinade Pilzgenuss oG und VANTASIA® Schlemmer-Quick Basissauce oG“ so VAN HEES dort des weiteren, „entstehen abwechslungsreiche Gerichte mit diversen Geschmacksrichtungen.“

„Schweinegeschnetzeltes Waldeslust““
Coypright 2020 Foto: VAN HEES GmbH

 

 

„Abwechslungsreiche Gerichte mit unseren neuen Produkten VANTASIA®  Schlemmer-Marinade Pilzgenuss oG und VANTASIA® Schlemmer-Quick Basissauce oG, so VAN HEES des weiteren, „sorgen für mehr Vielfalt auf dem Teller der Verbraucher und in Ihrer Theke.“

 

„Kreative Rezeptideen, einfache Anwendung und Genuss pur zeichnen diese Produktneuheiten aus.“ – „Schweinegeschnetzeltes  „Waldeslust““ und „Rindergeschnetzteltes „Stroganoff““ werden hierzu im „Pfiff Nr. 70″ farbig visualisiert.

„Rindergeschnetzeltes Stroganoff““
Copyright 2020 Foto: VAN HEES GmbH

 

 

 

Zudem erfreuen sich traditionelle und regionale Leberwurstspezialitäten weiterhin großer Beliebtheit. Hier garantiere die Verwendung des neuen Kochwurstemulgators LEMAL® Creme eine stabile Emulsion und cremige Konsistenz. Den zu erwartenden Nachfrageschub könnten Sie bedienen, indem Sie Ihr Sortiment um Convenience-, Fleisch- und Wurstkonserven aus eigener Herstellung erweitern.

 2) Ready TO heat – 2. Teil

„Noch mehr Vielfalt im Convenience-Trend“ verspricht der „Pfiff Nr. 70″ mit VANTASIA® Schlemmer Quick Basis-Sauce oG. Hierzu zeigt der „Pfiff Nr. 70“ unter dem Topic „Ready to heat – 2. Teil“ die Pfannengerichte „Schlemmerpilzpfanne“, „Hähnchen-Ananas-Curry“ und „Hähnchen-Frikassee“. Zum „Küchenfertig zubereiteten Hähnchen-Frikassee“ liefert der „Pfiff Nr. 70“ eine detaillierte Erläuterung zu Materialzusammenstellung und Verarbeitungstechnologie.

II Technologie

Gelingsicherheit und Haltbarkeit sind ein weiteres Thema, dem das Haus VAN HEES von jeher große Aufmerksamkeit widmet.

1) Gelingsicherheit

Unter dem Topic „Streichzarter GenussGelingsichere Leberwurstherstellung mit LEMAL®Creme erläutert der „Pfiff Nr. 70“, eine wie große Bedeutung neben dem Ausgangsmaterial der Verarbeitungstechnologie zukommt. Die Bedeutung von VORBRÜHEN im Wasser- und Dampfbad bzw. im Vakuum- oder Schrumpfbeutel wird hervorgehoben. Ferner lesen lesen Sie im „Pfiff Nr. 70“ unter „ZERKLEINERUNG UND EMULSIONSBILDUNG“: „Beim Verarbeiten wird das Fleisch- und Fettmaterial intensiv verkleinert. Es bilden sich kleine Wasser- und Fetttröpfchen. Aufgrund seiner Zusammensetzung besitzt LEMAL®Creme  einen wasserlöslichen und einen fettlöslichen Teil. Dadurch wirkt unser Emulgator wie in Bindeglied. Durch die Funktion von LEMAL®Creme  wird das Zusammenlaufen von Fett und Wasser verhindert. Es entsteht eine stabile Emulsion mit einer sehr cremigen Konsistenz.“ Zudem werden die Vorteile der neuen LEMAL®Creme  wie folgt zusammengefasst:

Einfache Dosierbarkeit
Cremige Konsistenz
Sichere Emulsion

2) Haltbarkeit

Bei den Haltbarkeitsverfahren stehen mit PASTEURISIEREN und STERILISIEREN zwei Wärmebehandlungsverfahren zur Verfügung, die jeweils ausführlich unter dem Topic Alles auf einen Blick vergleichend einander gegenübergestellt werden. Da es, so der „Pfiff Nr. 70“ des weiteren, bei jeder Wärmebehandlung zu unerwünschten Farbveränderungen sowie Konsistenzeinbußen kommen könne, habe VAN HEES Gütezusätze entwickelt, die als PRALLO®autoklavenfest sowie COLORANT® als technologische Werkzeuge mit Geling-Garantie für Ihre Wurstwaren dienen.

Der „Pfiff Nr. 70“  thematisiert abschließend auf seiner Rückseite in der PFIFF-WISSENSREIHE „DIE Mikrobiologie VON Fleisch UND Fleischerzeugnissen“.

Mein Fazit:  

Auch der neue „Pfiff Nr. 70“ liefert Ihnen als Fleischer-/Metzgermeister  umsetzbare Empfehlungen, um Ihr Sortiment dem Wünschewandel des Verbrauchers anzupassen und/oder selber neue Kundenwünsche zu wecken.

Es grüßt Sie freundlich

Dipl.-Kfm. Hans-Jürgen Schmidt (Fleischer-/Metzgerblog-Moderator)

Autor strategischer Sachbücher für die Fleischer-/Metzger-Branche
Autor des aktuellen Strategie-Buchs „Die Metzger-Bibel

Verlag: Strategie-Verlag Schmidt KG
Zurück zur Startseite

P. S. Auch jener Beitrag könnte Sie interessieren:

Ideen für den Sommer

 

25. SÜFFA 2020 – Jubiläumsausgabe

Dienstag, August 11th, 2020

Neue Einblicke, Ausblicke, Perspektiven

Wir freuen uns, unsere laufende Berichterstattung zur Stuttgarter SÜFFA, der Branchenplattform und Wissensbörse nachstehend fortzusetzen. Hierzu erreicht die Fleischer-/Metzgerblog-Moderation eine weitere PR des Messeveranstalters (Landesmesse Stuttgart GmbH), die wir Ihnen gern nachfolgend in wesentlichen Auszügen übermitteln.

 

Pressemitteilung Nr. 4 der Landesmesse Stuttgart GmbH vom 10. August 2020

25. SÜFFA 2020: Neue Einblicke, Ausblicke, Perspektiven

Corona zum Trotz: Jubiläumsausgabe der beliebten Fachmesse für die Fleischbranche mit aktuellen Trendthemen für die Zukunft

Als Marktplatz und Wissensbörse setzt die Stuttgarter SÜFFA seit 1984 Maßstäbe – und ist für die Fleischbranche in Deutschland und im angrenzenden Ausland längst zum Fixtermin geworden. In ihrer Jubiläumsausgabe überzeugt die beliebte Fachmesse zum nunmehr 25. Mal durch ein bewährtes Veranstaltungskonzept, das den besonderen Gegebenheiten im Corona-Jahr 2020 entsprechend angepasst wurde. Neben einer umfassenden Ausstellung in den Bereichen Produktion und Verkauf erwartet die Besucher ein breit gefächertes, informatives Rahmenprogramm mit vielen zukunftsweisenden Trendthemen (7. bis 9. November).

„Wichtige Marktentwicklungen aufzeigen“

Die SÜFFA sei „in diesem Jahr die erste große Fachmesse nach der Corona-Pause“, sagt Projektleiterin Sophie Stähle von der Messe Stuttgart. „Sie zeigt wichtige Marktentwicklungen auf, die in den kommenden Monaten, aber auch mittel- und langfristig an Bedeutung gewinnen werden. An den Messeständen beraten namhafte Hersteller und Händler. Ergänzend bieten Live-Vorführungen und interessante Vorträge eine Fülle von Informationen, praktischen Tipps und wertvollen Anregungen.“

Auf dem Rost: Grill-Boom hält an

Die Deutschen gelten als Grillmeister Europas. Auch und gerade in Corona-Zeiten wird viel und gern mit der Familie gegrillt. Der Boom der letzten Jahre hält also an, und das keinesfalls nur im Sommer – Stichwort: Wintergrillen. Damit steigt die Nachfrage nach hochwertigen Fleischprodukten, denn was auf dem Rost landet, ist schließlich alles andere als „Wurst“. Regional oder exotisch soll es sein, gerne in Bio-Qualität, gekonnt zubereitet und möglichst pfiffig serviert. Mit dem BBQ-Areal begegnet die SÜFFA den wachsenden Kundenansprüchen, neuen Anforderungen und Chancen rund ums BBQ-Geschäft.

Auf der Pirsch: Wildfleischkonsum steigt

Ein weiterer Fokus der SÜFFA 2020 liegt auf dem Bereich Wild & Jagd, denn Fleisch aus heimischen Wäldern ist beim Verbraucher zunehmend gefragt. Der kräftig angezogene Konsum hat vielfältige Gründe: Wildschwein, Reh, Rot- und Damwild ist nicht nur schmackhaft, sondern steht auch hinsichtlich Ernährung, Tierwohl oder Herkunftssicherheit derzeit hoch im Kurs. Bei der Verarbeitung und Vermarktung von Wildfleisch und veredelten Wildprodukten sind Metzger daher ideale Partner der Jäger. Die SÜFFA bietet beiden Berufsgruppen eine Plattform: Als Ansprechpartner vor Ort sind sowohl der Landesinnungsverband für das Fleischerhandwerk in Baden-Württemberg als auch der Landesjagdverband und die WildRebellen des Deutschen Jagdverbandes vertreten.

Aus der Nische: Feinkost

Die moderne Metzgerei beschränkt sich nicht mehr auf klassische Fleisch- und Wurstwaren, sondern ergänzt ihr Sortiment durch ein attraktives Nebengeschäft. Vielerorts gar nicht mehr wegzudenken sind Feinkost- und Catering-Angebote, die sich eines großen Kundenzuspruchs erfreuen. Im Themenpark Feinkost erwartet die Besucher der SÜFFA deshalb ein exklusives Angebot ausgewählter Manufakturen, die ihre Produkte auf der Messe vorstellen. Die Palette ist verführerisch und reicht von traditionellen Serrano- und Parmaschinken über feine Gewürzmischungen, handgefertigte Nudeln, Essige und Öle bis hin zu Saucen, Senf oder Trüffelspezialitäten.

Auf der Bühne: Nationalmannschaft motiviert

Fragen, die Handwerk und Industrie bewegen, werden in Podiumsdiskussionen und Expertenvorträgen auf der Bühne für Trends & Neues beantwortet. Freuen darf man sich auch auf ein Wiedersehen mit der Nationalmannschaft des Fleischerhandwerks: Die von DFV-Vizepräsidentin Nora Seitz betreute Truppe möchte „Aushängeschild und Botschafter unseres Berufes“ sein – und auf der SÜFFA ein regelrechtes Motivationsfeuerwerk abbrennen. Geplant ist zudem ein Auftritt des Butcher Wolfpack um „Alpha-Wolf“ Dirk Freyberger aus Augsburg.

Allrounder mit Schlüsselfunktion: Metzgerfrauen

Was wäre eine SÜFFA ohne den Tag der Metzgerfrauen? Seit seiner Erstausgabe im Jahre 2014 wird der Aktionstag der vielschichtigen Rolle der Frau im Fleischerhandwerk gerecht: Frauen sind Meisterinnen, Fachverkäuferinnen, Mitarbeiterinnen und Auszubildende; viele bringen eine betriebswirtschaftliche Ausbildung mit und erfüllen als Entscheiderinnen eine Schlüsselfunktion im Unternehmen. Am Montag, 9. November, gibt es auf der SÜFFA darum wieder ein besonderes Angebot für alle weiblichen Branchenprofis.

Ran an den Speck: SÜFFA Wettbewerbe

Zu den Höhepunkten jeder SÜFFA zählen schließlich die prestigeträchtigen Wettbewerbe, die im Corona-Jahr 2020 in kompakter Form auf der Messe ausgetragen werden. Innerhalb der Branche gelten die begehrten Preise als Gütesiegel und werden von den ausgezeichneten Betrieben gezielt als Marketinginstrument genutzt. Der Nachwuchs erhält indes Gelegenheit, sich zu bewähren und die eigenen Karrierechancen zu verbessern. Man darf also gespannt sein!

Näheres zum Hygienekonzept unter: www.messe-stuttgart.de/sueffa/besucher/aktuelles/

Eckdaten der SÜFFA 2020

Veranstaltungsort: Messe Stuttgart, Mahle Halle (Halle 4) und Oskar Lapp Halle (Halle 6)
Termin: 7. – 9. November 2020
Öffnungszeiten: Samstag 13:00 – 20:00 Uhr, Sonntag und Montag 10:00 – 18:00 Uhr
Tageskarte: Online-Vorverkauf 23 Euro, ermäßigt 16 Euro, Schulklassen (in Begleitung eines Lehrers, ohne VVS)/Person 10 Euro

Mehr Informationen unter www.sueffa.de

#sueffa

_______________________________________

Landesmesse Stuttgart GmbH
Andreas Ott
Kommunikationsleiter
Messepiazza 1
70629 Stuttgart (Germany)
Tel.: +49 711 18560-2449
Fax: +49 711 18560-2008
Mobil: +49 178 3704 194
andreas.ott@messe-stuttgart.de
http://www.messe-stuttgart.de

Sitz der Gesellschaft: Stuttgart
Amtsgericht Stuttgart: HRB 585
Aufsichtsratsvorsitzende: Ministerin Dr. Nicole Hoffmeister-Kraut MdL
Geschäftsführer: Roland Bleinroth, Stefan Lohnert

* * * * * * * * * * * * * * * * *

Soweit wesentliche Auszüge aus der PR der Landesmesse Stuttgart GmbH

Es grüßt Sie freundlich und wünscht Ihnen eine anregenden und informativen Messebesuch

Dipl.-Kfm. Hans-Jürgen Schmidt (Fleischer/Metzgerblog-Moderator)
Moderator vom genuss-affinen Regional-Portal Kulinarisches-OWL.de
Autor strategischer Sachbücher für die Fleischer/Metzgerbranche
Verlag: Strategie-Verlag Schmidt KG
Zurück zur Startseite

P. S. Auch jener Beitrag könnte Sie interessieren:

Die Stuttgarter SÜFFA