Archive for the ‘Allgemein’ Category

Ritterschlag für innovative Ideen

Montag, Juni 4th, 2018

Der Branchentreffpunkt SÜFFA prämiert zum achten Mal zukunftsweisende Innovationen
Anmeldeschluss ist der 29. Juni 2018

Sehr geehrter Herr Fleischer/Metzgermeister, im Rahmen unserer Berichterstattung zur SÜFFA 2018 liegt der Blog-Moderation eine weitere Medieninformation des Messe-Veranstalters vor. Wir freuen uns, Ihnen nachstehend aus der Presseinformation  wesentliche Auszüge zur Kenntnis zu geben.

So vielfältig wie die Tätigkeitsfelder und Unternehmensgrößen, so vielfältig sind auch die Aufgabenstellungen in der Fleischbranche. Mithilfe passender Lösungen können die handwerklich arbeitenden Metzgerei- und Fleischereibetriebe im harten und auch zunehmenden Wettbewerb standhalten. So finden sich immer wieder Neuerungen, um Prozesse effizienter zu gestalten, Wissen zu managen und Qualität zu sichern. Die besten innovativen und zukunftsweisenden Produkt- und Arbeitslösungen erhalten mit dem SÜFFA-Innovationpreis ihren Ritterschlag. „Es gibt keine größere Auszeichnung, (mehr …)

Sortiments-Manager

Dienstag, Mai 29th, 2018

Sehr geehrter Herr Fleischer/Metzgermeister,

Medienberichten zufolge soll es Experten geben, die bereits beim Ablug von Störchen in ihre Winterquartiere am Flügelschlag erkennen, ob ein Vogel es nur bis Südeuropa schafft oder, die Thermik ausnutzend, bis weit in afrikanische Regionen.

In Ihrem Betrieb jedoch sind SIE der Experte. Und vielleicht gehören Sie zudem als Fleischer/Metzgerblog-Leser zu denjenigen, die mit dem im Blog vorgestellten „Sechser-Sortiment“ von Bestläufern (= ein Grundprodukt und fünf Varietäten) gute Erfahrungen gesammelt haben. Dann könnten Sie bereit sein, Ihre Verlust-Aversion zu überwinden und einen weiteren Optimierungs-Versuch starten.

Ihre größte fleischerhandwerkliche Kreativität werden wahrscheinlich auch Sie während der handwerklichen Produktion entfalten. Erfahrung und Intuition werden es Ihnen ermöglichen, bei der Streckung oder Dehnung  eines Ihrer Bestläufer solche denkbaren Varietäten spontan auszuschließen, denen Sie nur begrenzten Verkaufserfolg zutrauen. Das heißt, Sie verwerfen schon in der Frühphase mögliche Alternativen oder Ergänzungen Ihres Sortiments. Haben Sie sich aber für einen Praxistest einer neuen Varietät entschieden, könnten Sie die Ihnen zur Verfügung stehenden Möglichkeiten der „Versuch-und-Irrtum-Methode“ nutzen, um die Markttauglichkeit in risikoarmen kleinen Schritten zu testen.

Natürlich sollten Sie auch weiterhin dem Zufall eine Chance geben, indem Sie Ihre Innovationsquote hoch halten und günstige Gelegenheiten aufgreifen.  Denn erfolgreiche Betriebe verändern sich. Haben Sie aber erst einmal eine Erfolg versprechende Spur wie beim Sechser-Sortiment gefunden, sollten Sie diese Spur auch konsequent managen: Sie könnten risikobewusst, das Feed-Back Ihrer wichtigsten Zielgruppen auswertend, einen weiteren geeignet erscheinenden Bestläufer zu einem Sechser-Sortiment dehnen.

Es grüßt Sie herzlich

Dipl.-Kfm. Hans-Jürgen Schmidt (Fleischer/Metzgerblog-Moderator)
Autor strategischer Sachbücher für die Fleischer/Metzger-Branche

Verlag: Strategie-Verlag Schmidt KG
Zurück zur Startseite