Archive for the ‘Allgemein’ Category

Geschäftsmodelle im Wandel der Zeiten

Freitag, Juli 13th, 2018

Sehr geehrter Herr Fleischer/Metzgermeister,

Sie leiten mit Kompetenz und Überzeugung eine Fachfleischerei, die sich im Laufe vieler Jahre oder gar Jahrzehnte einen soliden Stammplatz in der Lebensmittelbranche ihres Ortes oder Stadtteils erarbeitet hat. Sie waren und sind innovativ; denn erfolgreiche Betriebe verändern sich. Anpassungen in der Struktur und im Angebot Ihres Ladengeschäfts an den laufenden Wünschewandel Ihrer Stammkunden und Intensiv-Verwender verdeutlichen Ihr aktuelles Leistungsversprechen: Sie möchten als vertrauenswürdiges Fleischer-Fachgeschäft  wahrgenommen werden. Und Ihr Ladengeschäft macht hierzu bereits auf den ersten Blick eine ganz konkrete Aussage.

So grenzen Sie sich zwar gegenüber anderen Geschäftsmodellen wie Supermärkten oder Discountern ab; – aber trotzdem könnte es gelegentlich Angebots-Überschneidungen mit dem lokalen Wettbewerb geben, die umsatzrelevant sein könnten. Und zwar dann, wenn es Ihnen nicht gelingt, Ihre Einzigartigkeit in Qualität, Regionalität, individueller Würzung und Beratung  zu vermitteln. Denn aktuell sorgt ein Geschäftsmodell für Aufmerksamkeit, das vielfach unter dem Topic „Mini-Supermärkte“ kommuniziert wird. Eine bedeutende Lebensmittelgruppe hat laut Medienberichten vor geraumer Zeit damit begonnen, in ausgewählten Regionen Deutschlands den mobilen Verbraucher an Tankstellen  mit verzehrfertigen frischen Lebensmitteln zu erfreuen. Für die betreffenden Tankstellenbetreiber bedeutet das eine Erweiterung ihres bisherigen Geschäftsmodells.

Natürlich, so werden Sie sicherlich sagen, lassen sich die dortigen Convenience-Produkte nicht so ohne weiteres mit Ihren Produkten vergleichen; und doch könnte das dortige Angebot einen wenn auch nur peripheren Einfluss auf Ihren Umsatz haben; denn der Besuch des Kunden an der dortigen Kasse könnte einen  Mitnahme-Effekt hinsichtlich der angebotenen Convenience-Artikel auslösen.

Das heißt: Der Hauptgrund des Autofahrers, die Tankstelle anzusteuern, ist der KERN-Wunsch oder gar die Notwendigkeit, Benzin zu fassen. Der Tankstellen-Pächter nutzt hierbei die Gelegenheit, seinen Umsatz durch Angebote im Lebensmittelsektor zu erhöhen.

Somit harrt die Frage der Antwort: Welchen KERN-Nutzen könnten Sie dem Endverbraucher stiften, um Ihr Ladengeschäft als Anlaufstelle gegenüber dem regionalen Wettbewerb zu bevorzugen? Welche Produkt-Kategorie, welche Dienstleistung ist Ihr Alleinstellungsmerkmal, das Ihnen zudem ermöglicht, den Kunden zu veranlassen, in Ihrem Fachgeschäft mehr einzukaufen als er ursprünglich beabsichtigte? Welche Ihrer Produkt-Präsentationen verursachen Begeisterung, welche Ihrer Produkte könnten als stimmige Begleit-Produkte oder gar Komplementär-Produkte Mitnahme-Effekte auslösen?

Es grüßt Sie herzlich

Dipl.-Kfm. Hans-Jürgen Schmidt (Fleischer/Metzgerblog-Moderator)

Autor strategischer Sachbücher für die Fleischer/Metzger-Branche
Verlag: Strategie-Verlag Schmidt KG
Zurück zur Startseite

VAN HEES auf der Stuttgarter SÜFFA 2018

Freitag, Juni 29th, 2018

VAN HEES präsentiert Würzneuheiten in Halle 7, C49

Sehr geehrter Herr Fleischer-/ Metzgermeister, der Termin der Stuttgarter SÜFFA 2018 (20. bis 22. Oktober 2018) rückt näher. Und so nutzt die Wallufer VAN HEES GmbH heute die Gelegenheit, auf ihre dortigen Messe-Präsentationen aufmerksam zu machen. (mehr …)