Die Gemüsesaison ist angelaufen!

Sehr geehrter Herr Fleischer/Metzgermeister,

bekanntlich ist die regionale Herkunft der in Ihrer Fleischerei/Metzgerei verfügbaren Fleisch- und Wurst-Produkte ein bedeutsames Motiv für so manch einen Endverbraucher, Ihrem Unternehmen bei seiner Einkaufsstätten-Wahl den Vorzug zu geben.

Wenn also auch in Ihrem Betrieb der Regionalitäts-Gedanke besonders gepflegt wird, so bietet sich Ihnen derzeit eine besondere Gelegenheit, den Wünschen und Erwartungen der Lokal-Patrioten unter Ihren Kunden durch Zukauf weiterer Regional-Produkte zu entsprechen: Die derzeit anlaufende Gemüsesaison ermöglicht Ihnen, Ihren Mittagstisch, Ihre Menüs mit saisonalen Gemüsesorten „frisch aus heimischem Anbau“ zu variieren. Denn die Bandbreite des Freiland-Gemüses ist derzeit ausgesprochen üppig. Und reicht u. a. von Bohnen, Erbsen, Gurken und Tomaten über Blumenkohl, Kohlrabi oder Möhren bis zu Karotten, Paprika, Rotkohl und Salat. Und in Kürze werden auch Kürbisse reif sein.

Was könnte da also näher liegen, als die Gaben der Natur zu nutzen, die derzeit in heimischen Gefilden buchstäblich heranwachsen, zumal diese den Frische-Aspekt, der sicherlich auch zur Philosophie Ihres Unternehmens gehört, unterstützen. Vornehmlich der Hedonist unter Ihren Kunden, derjenige, der sich gern immer mal wieder überraschen lässt, wird Ihre Kreativität zu schätzen wissen.

Ich grüße Sie herzlich

Dipl.-Kfm. Hans-Jürgen Schmidt (Fleischer/Metzgerblog-Moderator)

Autor strategischer Sachbücher für die Fleischer/Metzger-Branche
Autor des aktuellen Strategie-Buchs “Die Metzger-Bibel

Verlag: Strategie-Verlag Schmidt KG
zurück zur Startseite

Tags: , , , , , ,

Comments are closed.