Die Philosophie vom NEXT GENERATION PROGRAMM konsequent umgesetzt:

Dezember 9th, 2016

vh_logo_cmykVAN HEES weiht neue Gewürzmühle in Wuppertal ein

Es ist Donnerstag, 08. Dezember 2016, 11 Uhr 15,  als Jürgen Georg Hüniken die Gäste begrüßt, die der persönlichen Einladung zur feierlichen Einweihung einer der modernsten Mühlenanlagen für Gewürze gern gefolgt sind.  Wie der Vorsitzende der Geschäftsleitung der VAN HEES GmbH  hierzu erläutert, ist jetzt die Basis geschaffen, alle Gewürze des international aufgestellten Wallufer Familienunternehmens für Gewürze und Gütezusätze zentral in Wuppertal zu vermahlen.

Es ist sodann in den bewährten Händen von Robert Becht, Mitglied der Geschäftsleitung, den hohen Qualitätsanspruch des Hauses zu vermitteln sowie von Peter Pawlak, Leiter des Wuppertaler Werks, sich bei den Mitarbeitern für den unermüdlichen Einsatz zu bedanken. Dr. Markus Weck, Geschäftsführer Fachverband der Gewürzindustrie e. V. versteht es, die Leistungen des Familienunternehmens zu würdigen.

Und dann ist es soweit: Die neue Mühlenanlage für Gewürze wird feierlich eingeweiht. Das folgende Foto vermittelt Ihnen einen Eindruck des entscheidenden Moments.

 "Einweihung der neuen Mühlenanlage"Hintere Reihe von links nach rechts: Frédérick Guet, Robert Becht, Jürgen Georg Hüniken, Peter Pawlak Vordere Reihe von links nach rechts: Ilonka van Hees, Julia van Hees, Brigitte van Hees© Foto: VAN HEES GmbH

„Einweihung der neuen Mühlenanlage“
Hintere Reihe von links nach rechts: Frédérick Guet, Robert Becht,   Jürgen Georg Hüniken, Peter Pawlak
Vordere Reihe von links nach rechts: Ilonka van Hees, Julia van Hees, Brigitte van Hees
© Foto: VAN HEES GmbH

Die neue Anlage mit einem Investitionsvolumen von über einer Million Euro, so die der Blog-Moderation vorliegenden Informationen, bietet verlässliche Produktqualität, Sicherheit und Standardisierung auf höchstem Niveau und trägt somit den ständig wachsenden Anforderungen der weltweiten Märkte Rechnung. Mit der neuen Gewürzmühle hat VAN HEES seine Fertigungskapazität deutlich erhöht und stellt damit die Weichen für weiteres Wachstum. Dabei handelt es sich um eine Feinprallmühle, die eine Vielzahl von Vorteilen bietet.  Neben den verschiedenen Vermahlungsarten (Standard, gekühlt, Kaltvermahlung) sind auch Vermahlungsgrade von der Standardvermahlung bis Micro-Feinstvermahlung möglich. Gleichzeitig bietet die Mühle eine deutliche Produktivitätssteigerung, Mahlverluste werden stark verringert und sichern die vom Kunden geforderte hohe Qualität zu marktfähigen Preisen.

"Rohgewürze"© Foto: VAN HEES GmbH

„Rohgewürze“
© Foto: VAN HEES GmbH

Bereits 2013, so erläutert die der Blog-Moderation vorliegende Pressemitteilung des weiteren hierzu, eröffnete die VAN HEES GmbH, Walluf, in Wuppertal das europaweit erste dedizierte Werk, in dem Gewürze und Gütezusätze ausschließlich nach den strengen HALAL-Richtlinien produziert und zertifiziert werden. Das Unternehmen investierte bisher rund eine Million EURO, um sein bisheriges Gewürzwerk entsprechend umzurüsten. Die Erweiterung des Fertigungsprozesses wurde von unserem Partner , dem Zertifizierungsunternehmen HALAL CONTROL abgenommen und entspricht den strengen Standards dieses Gütesiegels auf hohem Niveau.

Das VAN HEES Werk in Wuppertal hat eine Produktionsfläche von über 1.000 qm und beschäftigt über 20 Mitarbeiter. Hier werden sämtliche Gewürze für die Verarbeitung und den Verkauf von VAN HEES Fertigprodukten vermahlen. Somit steigert das Unternehmen die Produktivität auf internationaler Basis und wird den Ansprüchen seiner Kunden in hohem Maße gerecht.

Über VAN HEES:

Seit fast 70 Jahren stellt VAN HEES qualitativ hochwertige Gütezusätze, Gewürze, Gewürzmischungen, Convenience-Produkte und Aromen für die Fleischverarbeitung und -veredelung her, die im Handwerk und in der Industrie gleichermaßen eingesetzt und geschätzt werden.

Kurt van Hees erkennt in den 40er Jahren die Vorteile von Lebensmittelphosphaten in der Fleischverarbeitung. Als Pionier auf diesem Gebiet gründet er 1947 die VAN HEES GmbH und entwickelt viele namhafte und patentierte Gütezusätze. Innovative Produkte und neue Technologien stehen seither im Mittelpunkt der Geschäftstätigkeit von VAN HEES.

Das mittelständische Familienunternehmen beschäftigt heute über 400 Mitarbeiter und vertreibt seine Produkte und Lösungen an nationale und internationale Kunden.

Heute werden VAN HEES-Produkte in mehr als 80 Länder weltweit geliefert und das Know-how in fortschrittlicher Fleischverarbeitung durch Trainings und Seminare an Kunden aus aller Welt weitergegeben. Kundenorientierung, Flexibilität und Zuverlässigkeit kombiniert mit innovativem verantwortungsvollen Handeln sind die Leitlinien von VAN HEES – we know how.

Ihr Ansprechpartner:

Sascha Bastian
Marketing
Tel: +49 6123 708 193
eMail: bastian@van-hees.com

Soweit die Eindrücke und Mitteilungen anlässlich der Gewürzmühlen-Einweihung der VAN HEES GmbH.

Mein Fazit: Es ist ein feines Gespür für Consumer Trends, es ist die Bereitschaft, entsprechend dieser Wahrnehmung zu handeln und in eine hochmoderne Mühlenanlage zu investieren, welche beispielhaft für die kundenwunsch-orientierte Innovationskultur des Hauses VAN HEES stehen.

Ich grüße Sie herzlich

Dipl.-Kfm. Hans-Jürgen Schmidt (Fleischer/Metzgerblog-Moderator)

Autor strategischer Sachbücher für die Fleischer/Metzger-Branche
Autor des aktuellen Strategie-Buchs „Die Metzger-Bibel

Verlag: Strategie-Verlag Schmidt KG
Zurück zur Startseite

P. S. Auch jener Beitrag könnte Sie interessieren, welcher am Schluss das vor einiger Zeit aufgelegte „NEXT GENERATION PROGRAMM“ vorstellt: „Durch konsequente Kundenorientierung und ergebnisorientiertes Management zum bisher erfolgreichsten Geschäftsjahr der Unternehmensgeschichte“

Die Selbstähnlichkeit Ihres Betriebes in der Advents- und Weihnachtszeit

Dezember 1st, 2016

Sehr geehrter Herr Fleischer/Metzgermeister,

als kreativer Fleischer/Metzgermeister haben auch Sie manchmal Lust auf Veränderungen. Zudem liebt auch der Konservativste unter Ihren Kunden gelegentlich auch Überraschendes. Und so ist es die Advents- und Weihnachtszeit, die hervorragende Voraussetzungen bietet vorübergehend saison-typische Produkt-Varietäten zu präsentieren. Denn vornehmlich eine zeitlich konkret umrissene Saison ermöglicht Ihnen, nach dem Ihnen bekannten Trial-and-Error-Verfahren Glück zu haben, nämlich ins Schwarze zu treffen oder die neue Kreation im Falle eines Misserfolges ohne Gesichtsverlust am Ende der Saison wieder aus dem Sortiment zu nehmen. Darüber hinaus bietet Ihnen die Advents- und Weihnachtszeit aber auch die Möglichkeit, durch jahreszeitlich abgestimmte Ladengeschäfts-Dekoration und verführerische Düfte die aufkommende Weihnachtsstimmung zu unterstützen und so zusätzliche Verkauf steigernde Emotionen zu erzeugen. Aber auch hier gilt es, Augenmaß zu wahren.

Natürlich werden Sie Ihr Grundsortiment an Fleisch- und Wurstwaren weiterhin vorhalten. Und Sie werden darüber hinaus Ihre Weihnachtsklassiker mit Begeisterung präsentieren sowie Ihre neuen (Bratwurst)-Kreationen mit starken Produktnamen versehen. Sie sollten sich jedoch davor hüten, die Optik Ihres Ladengeschäfts in einem Umfang zu ändern, der es selbst dem Stammkunden erschwert, Ihre Fleischerei/Metzgerei wieder zu erkennen. D. h. es gilt, auch in der Advents- und Weihnachtssaison die Selbstähnlichkeit Ihres Ladengeschäfts zu wahren.

Und nun wünsche ich Ihnen viel Erfolg in der Advents- und Weihnachtszeit.

Ich grüße Sie herzlich

Dipl.-Kfm. Hans-Jürgen Schmidt (Fleischer/Metzgerblog-Moderator)

Autor strategischer Sachbücher für die Fleischer/Metzger-Branche
Autor des aktuellen Strategie-Buchs „Die Metzger-Bibel

Verlag: Strategie-Verlag Schmidt KG
Zurück zur Startseite

Extern geschürte Emotionen und ihre Nutzung

November 23rd, 2016

Sehr geehrter Herr Fleischer/Metzgermeister,

bekanntlich generieren Sie umso mehr Nachfrage, je besser Sie mit Ihrem Angebots-Sortiment die Wünsche und Erwartungen Ihrer (Haupt)-Zielgruppe treffen. Und je besser Sie die betreffenden Nachfrage-Tendenzen oder gar –Trends erkennen und sich mit Ihrem Angebot entsprechend einstellen, umso erfolgreicher könnten Sie sein. Die gleiche Aussage gilt natürlich auch für NEUE Kundenwünsche- und –Erwartungen, die Sie persönlich wecken. In beiden Fällen jedoch ist hierzu höchstpersönliches Engagement notwendig. Immer dann jedoch, wenn durch besondere Ereignisse wie Einschulung, Ferienbeginn/Ferienende oder christliche Feste extern – also OHNE Ihr persönliches Zutun – Emotionen geschürt werden,  ist es für Sie als kreativen Handwerksmeister nahe liegend, das entsprechende Wünschespektrum mit den passenden Angeboten zu bedienen.

Und in diesem Jahr 2016, in dem der erste Advent bereits Ende November liegt und in manchen Regionen Deutschlands bereits die ersten Weihnachtsmärkte noch vor dem 20. November 2016 eröffneten, ist es angezeigt, sich besonders früh als geeignete Anlaufstelle für die Advents- und Weihnachtszeit  zu profilieren.

In Blick in eine Ihrer Nachbarbranchen zeigt: So manch eine Bäckerei, die sich schon in der Adventszeit durch Angebots-Sortiment und Website-Aktualisierung als Weihnachtsbäckerei outet, macht deutlich, welche Wünsche und Erwartungen sie derzeit bereits zu erfüllen verspricht.  Nun profitiert natürlich eine Weihnachts-Konditorei oder -Bäckerei von der Vorstellungskraft des Verbrauchers, mit einer Weihnachtsbäckerei nahezu automatisch Christstollen und Mutzenmandeln, Lebkuchen und Weihnachtsplätzchen zu verbinden. Als Fleischerei/Metzgerei haben Sie er hier vielleicht ein wenig schwieriger, entsprechende Automatismen in den Köpfen der Verbraucher anzustoßen.. Jedoch: Als Fleischer/Metzgermeister, bei dem bekanntermaßen fleischerhandwerkliche Kreativität überreichlich vorhanden ist, wird es Ihnen ein Leichtes sein, auch Kundenwünsche zu bedienen, die über den klassischen Weihnachtsbraten hinausgehen.

Je eher Sie sich hier durch saison-typische Produkt-Kreationen, phantasievolle -Namensgebung und Ladendeko profilieren, umso deutlicher werden Sie wahr genommen und könnten einen entscheidenden Kompetenzvorsprung aufbauen.

Ich wünsche Ihnen einen guten Start in die Vorweihnachtszeit und grüße Sie herzlich

Dipl.-Kfm. Hans-Jürgen Schmidt (Fleischer/Metzgerblog-Moderator)

Autor strategischer Sachbücher für die Fleischer/Metzger-Branche
Autor des aktuellen Strategie-Buchs „Die Metzger-Bibel

Verlag: Strategie-Verlag Schmidt KG
Zurück zur Startseite